Comic-Workshop

Mi. 20.11.24
Kreativ-Workshop für Schülerinnen und Schüler
8. - 12. Klasse

Am 20. November 2024 kommt der preisgekrönte Comiczeichner Mikaël Ross nach Lüneburg und gibt vormittags für Schüler:innen der IGS Embsen einen Comicworkshop (4 Schulstunden).

Mikaël Ross, schon von klein auf begeisterter Comicleser und Zeichner, kam erst über Umwege zur Neunten Kunst. 1984 in München geboren, absolvierte er zunächst eine Ausbildung zum Theaterschneider an der Bayerischen Staatsoper. Der Umzug nach Berlin und ein Studium an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee beeinflussten seine erste längere Erzählung Herrengedeck, die er 2008 im Eigenverlag veröffentlichte. Während eines Auslandsjahres an der Brüsseler Hochschule für Bande Dessinée, ESA Saint-Luc in Brüssel, lernte er den belgischen Szenaristen und Zeichner Nicolas Wouters kennen. Zusammen veröffentichten sie die Graphic Novel Les pieds dans le béton (2013), über zwei rastlose junge Männer in der Berliner Hausbesetzerszene der Achtziger Jahre. Das Buch erschien 2014 unter dem Titel Lauter Leben! im avant-verlag.

2018erschien seine Graphic Novel Der Umfall (2018), eine Erzählung von den Tiefschlägen und Höhenflügen eines jungen Mannes mit geistiger Behinderung. Hierfür erhielt er im Jahr 2020 den Max & Moritz Preis für das „Beste deutschsprachige Comic“. Zum Beethoven-Jahr 2020 erarbeitete Ross mit Goldjunge eine unterhaltsame wie authentische Biografie, welche die Jugendjahre des Genies der Klassischen Musik porträtiert. Im Sommer 2024 erscheint Der verkehrte Himmel, ein hitziger Thriller über ein vietnamesisches Geschwisterpaar, das auf ein entführtes Mädchen trifft. Am 19. November wird er im Heinrich-Heine-Haus daraus lesen und mit Comic-Experte Jakob Hoffmann darüber ins Gespräch kommen. Am Tag darauf gibt er an der IGS Embsen einen vierstündigen Comic-Workshop.

(c) Darjush Davar