Anja Kampmann

"der hund ist immer hungrig"

Reihe: Der Norden liest

Moderation: Jan Ehlert

Anja Kampmann – 1983 in Hamburg geboren, in Lüneburg aufgewachsen, jetzt in Leipzig zu Hause – kehrt zurück in die alte Heimat. Nachdem zuletzt ihr erster Roman „Wie hoch die Wasser steigen“ Aufsehen erregt hat und sie mit ihm beinahe den National Book Award, einen der wichtigsten Literaturpreise der USA, gewonnen hätte, legt sie jetzt wieder Gedichte vor.

„der hund ist immer hungrig“ heißt ihr neuer Lyrikband, in dem Anja Kampmann vor allem spiegelt, was sie mit der Landschaft um Lüneburg verbindet: „Das Marschland, ein bisschen Vergangenheit, die nicht abgeschlossen ist, die knorrigen alten Männer in den Wirtshäusern“, sagt sie und lacht. Wie das dann klingt? „die größte sache war das rauschen / dieser felder zu erinnern dort die ulme / riesenhaft und stark dahinter in der kälte / klaffte ein versprechen still…“ Und warum ist der Hund immer hungrig? „Tja“, antwortet das Gedicht, „tja“ – und verweist auf die „rauhen Sitten“ in der Gegend…

Der Radiosender NDR Kultur zeichnet die Veranstaltung auf und sendet den Mitschnitt voraussichtlich am 09. Mai 2021 um 20 Uhr in der Sendung „Sonntagsstudio“.

Für Inhaber der NDR Kulturkarte gilt der ermäßigte Preis.

Eintrittskarten erhalten Sie telefonisch unter 04131-309 3687 oder per E-Mail: literaturbuero@stadt.lueneburg.de, die Bezahlung erfolgt per Vorab-Überweisung. Aufgrund der aktuellen Lage können keine anderen Vorverkaufswege angeboten werden. Die Karten werden am Abend der Lesung ausgegeben. Es gibt keine Abendkasse.

(c) Juliane Henrich