„Meine wunderbar seltsame Woche mit Tess“

Lesung/Workshop mit der Hamburger Illustratorin Regina Kehn
06.07.2021

Zum Inhalt des Buches: Gleich am ersten Tag der Ferien lernt Samuel Tess kennen. Das Mädchen mit den Pünktchenaugen und dem verrücktesten Plan der Welt. Und für den braucht sie Samuels Hilfe. Denn Tess will ihren Vater kennenlernen, von dem sie bisher nicht mehr als den Namen weiß. Also hat sie ihn für eine Woche in ihr Ferienhaus eingeladen. Natürlich ohne ihm zu verraten, dass sie seine Tochter ist. Der Plan geht gründlich schief und am Ende fliegt alles auf, aber eines ist klar: Tess möchte ihren Vater haben und ihr Vater möchte Tess haben.

In dieser Veranstaltung erleben die Schüler/innen am Beispiel des Buches „Meine wunderbar seltsame Woche mit Tess“ den Blick der Illustratorin bei der Entstehung eines Buches – wie geht die Illustratorin mit ihren Zeichnungen auf die Geschichte ein und wie ist der Austausch zwischen Autorin und Illustratorin während der Entstehung der Geschichte. Es wird auch einen praktischen Teil geben, in dem sich die Schüler/innen selbst zeichnerisch ausprobieren können.

Regina Kehn wurde 1962 in Hamburg geboren und studierte an der Fachhochschule für Gestaltung in Hamburg Illustration. Seit 1988 ist sie als freiberufliche Illustratorin für verschiedene Verlage und Zeitschriften tätig und wurde für ihre Arbeit mehrfach ausgezeichnet. Sie lebt mit ihrer Familie in Hamburg.

Regina Kehn (c) Susanna Wengeler